Mallorca, Okt. 2019

Bevor wir uns in die graue und kalte Jahreszeit begeben tanken wir auf der Baleareninsel noch einmal richtig Sonne und Energie auf. Ralfs Studienfreund Frank lebt seit nun mehr schon über 7 Jahren mit Freundin und Kindern auf der Insel. Die ersten Nächte verbringen wir also bei ihnen auf der Finca im Südosten von Mallorca. Nicht weit von Cala Santanyí, wo wir am darauf folgenden Tag gleich zum Frühstück an den Strand fahren – so haben wir uns das vorgestellt. Am nächsten Tag ging es nach Cala Figuera einen kleinen, süßen Fischerdorf. Nicht weit davon hatten wir dann noch einen entspannten walk an der Küste entlang, die uns sehr an Sydney und Umgebung erinnert hatte. Am letzten Abend bei Frank und seiner Familie gab es dann gegrillten Fisch unterm Sternenhimmel.

Für uns ging nun die Rundreise auf der 3,640 km² großen Insel erst so richtig los. Auf dem Weg nach Alcudia, im Nord-Osten, hielten wir zur Abkühlung noch im Mondragó Natural Park – einfach traumhaft. Das Highlight in Alcudia war definitiv der Wochenmarkt in der historischen Altstadt. Weiter ging es für uns zum Leuchtturm am Cap De Formentor und Cala Murta, einer der schönsten Strände unserer Tour.

Zur Halbzeit unseres mini Roadtrips kommen fahren wir einmal quer durch die ganze Insel (ca. 2h) in den Westen nach Port de Sóller. Dort finden wir am ersten Abend schon das wohl beste Restaurant mit Blick in die Marina, Livemusik, Vollmond und grandiosem Essen. Am nächsten Tag steht mal wieder eine kleine Wanderung auf dem Programm. Diesmal nach Torrent de Pareis, eine Meeresöffnung und Canyon in den man hinein laufen kann. Allein die Fahrt dorthin mit unzähligen Kurven war schon abenteuerlich. Ein paar Fotoshootings bei diese traumhaften Kulisse dürfen natürlich auch nicht fehlen, so z.B. am Strand von Deià.

Bevor wir unseren letzten Stop, Palma, erreichen nahmen wir uns die Zeit und schlenderten ein wenig durch Valdemossa, das kleine „Bergdörfchen“ in dem der Komponist Chopin seine letzte Ruhe fand. Sehr empfehlenswert war auch unser kleiner Nachtspaziergang durch Palma, da hier alles so schön in diesem warmen Licht beleuchtet ist und kaum Touristen unterwegs sind. Unser leider letzten Strand Ausflug auf dieser Reise ging nach Cala Major im Süd-Osten von Palma. Leider kann dieser nicht mit den bisherigen, unberührteren Stränden mithalten.
Ach und dann mussten wir natürlich noch den Ballermann auschecken. Es war gerade das letzte Wochenende der Saison, also ging es nochmal ordentlich zur Sache im Bierkönig, Oberbayern und natürlich Mega Park aber seht doch einfach selbst…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.